Ein Pool voller Gedichte

Herr Plissee und sein Opel Cosiflor.

Herr Plissee aus Faltstore-Velde
kauft vom geliehenen Gelde
einen Opel Cosiflor, rattenscharf,
den er in Raten zahlen darf.

Plissee geht zum Händler Hansi Rollo,
der merkt, vor ihm da steht ein Trollo
unterschrieben ist der Kreditvertrag
war für Händler Rollo ein guter Tag.

Plissee im Besitz des Führerscheines
nennt diesen Opel Cosiflor nun seines.
Und fröhlich sucht Herr Plissee
ein nettes Reiseziel, direkt am See.

Er rast vorbei am Hause Olgas,
(Plissees Frau), mit Lärm und Vollgas.
Sie steht und winkt, er hupt und rast,
die ganze Strasse ist vergast.

Die Hupe dröhnt durch die Gegend,
Herr Plissee kurvt angsterregend.
Olga grinst am Zaun vorm Haus
und ruft freudig: Schatzi, saus!

Doch das vergeht, als Plissee wendet
und mit Gedröhn im Garten endet.
Der Weg war eng, es musste sein.
bremsen fällt Plissee erst später ein.

Und draussen bei den Gartenlauben
lässt er die Pferdestärken schnauben
Die Kurve hat er ueberschätzt,
Plissee hat sich dabei verletzt.

Erschrocken steht sie da, die Frau Plissee
die Hände kalt, im Gesicht weis wie Schnee
Der Opel Cosiflor ist nun verschellt
weg ist nun auch das geliehene Geld.

Plissees Frau eilt entsetzt herbei
Und ruft nach Krankenwagen und Polizei.
Und Sie weint nun so manche Träne:
Nun sind ’se hin, die Lebenspläne.

Direkt am Ortsende von Faltstore-Velde,
wars, wo der Opel Cosiflor zerschellte.
Und was übrig blieb von der Partie,
war vom Opel Cosiflor nur das Chasie.

Am nächsten Tag kein Hupen, Winken,
Plissee kommt mit Stock und stöhnt beim Hinken.
Kein Vollgas heute, Olgalein,
Nur Minisex, Herrn Plissee stört das Bein.

Sowas lässt Olga sich nicht bieten,
Geht gleich dran, Plissee auszumieten,
Räumt seine Sachen aus dem Zimmer und dem Bad
liebt jetzt Party Peter – der hat ein Rad!

rad